Weniger ist Mehrwert.

Blog | Einfach produktiv & glücklich im Büro 4.0

Tit for tat2 Minuten Lesezeit

| Keine Kommentare

Mit „tit for tat“ oder „Zug um Zug“ lässt sich eine Strategie beschreiben, die nicht nur in der Spieltheorie für große Aufmerksamkeit sorgt, sondern auch sehr wirksam beim Netzwerken ist.
Demnach beginnt man mit einem kooperativen Zug und spiegelt dann den Reaktion des anderen. Trifft man auf Kooperation wird diese weiter forciert, trifft man auf nicht-kooperatives Verhalten verhält man sich genau so. Ganz so einfach wie im spieltheoretischen Gefangenendilemma ist das Netzwerken in der Realität nicht, doch zeigt uns dieser Hinweis, dass Netzwerken mit Geben statt Nehmen beginnt.

Für Ihr Tit for Tat sollten Sie sich Ihre Netzwerkwährung überlegen: Was können Sie beim Netzwerken geben? Diese Netzwerkwährung ist stets nicht-monetär und auch nicht mittelbar daran gebunden wie beispielsweise Provisionen. In Frage kommen:

  • Informationen, Rat, nicht-monetäre Hilfe,
  • Vernetzung mit anderen Personen,
  • Türöffnung zu weiteren Kreisen.
Geben Sie zuerst bevor Sie nehmen und beobachten Sie, was passiert. Unkooperatives Verhalten wird in einem guten Netzwerk schnell identifiziert und führt über kurz oder lang zum demonstrativen oder faktischen Ausschluss. „Kooperation“ heißt jedoch auch, nicht mehr zu geben, als zu nehmen. Die Situation sollte ausgeglichen (win-win) sein. Stellen Sie sich und Ihrem Netzwerkpartner die Frage: Was können wir tun, damit wir beide oder gar das gesamte Netzwerk gewinnt? Nur so gelangen Sie zu einer Win-Win-Situation.

win-win (c) Sylvia Nickel | 2nc.de

Dieses Thema war Mittelpunkt des monatlichen Updates “Kontaktmanagement & Netzwerken” im April 2014. Weitere Webinare  finden Sie übrigens auf edudip.

_____________________________

FragenHilfeHandeln Sie jetzt!

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Betreff

Ihre Nachricht

Mehrwert für Dich.

Abonniere den Mehrwert-Boten für kostenfreie E-Books, Tipps & Webinare.

Deine Daten werden nur für diesen Zweck genutzt. Du kannst den Newsletter jederzeit entfernen.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailby feather

Autor: Sylvia Nickel

Diplom-Ökonomin. Freiberuflich beratend seit 1992 & Inhaberin der >>> Nickel | Business Performance (http://2nc.de/).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.